LLV Online

Herzlich willkommen auf der Homepage des LLV Luzerner Lehrerinnen- und Lehrerverband

Der LLV bietet dir Informationen über die Bildungslandschaft des Kantons Luzern, Beratung und Hilfestellung in Fragen der Bildung, Anstellung, Vorsorgefragen, Vergünstigungen und Angebote des Profit-Centers LLV.

______________________________________________

Gesucht: Präsidentin/Präsident für den Luzerner Lehrerinnen- und Lehrerverband

Aufgrund der Pensionierung der aktuellen Mandatsträgerin sucht der LLV-Vorstand
per 1. August 2018 eine neue Präsidentin/einen neuen Präsidenten.

 

Hier geht’s zur Ausschreibung

 

Für weitere Auskünfte melden Sie sich auf der LLV-Geschäftsstelle
041 420 00 01 / info@llv.ch

______________________________________________

Das aktuelle LLV-Bulletin kann hier abgerufen werden.

______________________________________________

Bildungsabbau für das Schuljahr 2017/2018

Hier ist eine Liste, die durch Massnahmen (anonymisiert) laufend ergänzt wird und aufzeigt, was als Bildungsabau in den Teams der Volksschule im Kanton Luzern geplant ist.

Aktion am 11.08.2017: "Der Kanton darf nicht tot gespart werden."

______________________________________________

LCH ARBEITSZEITERHEBUNG AZE’18

Die Arbeitszeiterhebungen (AZE) stellen für den LCH und seine Mitgliedsorganisationen eine wichtige Grundlage für die verbandspolitische Tätigkeit dar. Die letzte AZE liegt nun acht Jahre zurück. Die Ergebnisse haben entsprechend an Aktualität verloren und damit auch an Durchschlagskraft in der Diskussion um derzeitige Fragestellungen. Um aktualisierte Daten zur Arbeitszeit von Lehrpersonen in der Deutschschweiz zu erhalten, führt der LCH in Zusammenarbeit mit den Kantonalverbänden eine neue Arbeitszeiterhebung durch. Angestrebt wird ein Erhebungszeitraum vom 2. Oktober 2017 bis zum 30. September 2018. Wie bei der letzten Durchführung sieht das Untersuchungskonzept der AZE`18 vor, dass

  • kontaktierte Lehrpersonen mit möglichst geringem Aufwand teilnehmen können und
  • möglichst viele Lehrpersonen sich an der Erhebung beteiligen.

Die Anfrage an unsere Mitglieder ist bereits erfolgt. Wir empfehlen eine rege Teilnahme. Vielen Dank im Voraus.

Weitere Informationen können hier abgerufen werden.

Annamarie Bürkli, LLV-Präsidentin
Kaspar Bättig, LLV-Geschäftsführer

______________________________________________

Abstimmungskampagne "Nur eine Fremdsprache auf der Primar": Leider hat es nicht für ein JA gereicht.

 

  • allen, die sich für ein Ja eingesetzt haben. Leider hat es nicht gereicht.
  • allen, die uns auch finanziell unterstützten

Hier gehts zur Pressemitteilung.

Das Abstimmungskomitee dankt:

Reihe vorn, von l. n. r.: Barbara Lang, Hellbühl, Kantonsrätin SVP; Romy Odoni, Rain, Alt-Kantonsrätin FDP; Rolf Bossart, Schenkon, Kantonsrat SVP, Gemeinderat, Unternehmer; Trix Dettling, Buchrain, Lehrerin, Alt-Kantonsrätin SP, Kantonsratspräsidentin 2012; Bernhard Steiner, Entlebuch, Kinderarzt, Kantonsrat SVP

Reihe hinten, von l. n. r.: Martin Geiger, Willisau, Sekundarlehrer; Xaver Vogel, Menzberg, Lehrer, Alt-Gemeinderat CVP, Kampagnenleiter; Ruedi Frey, Willisau, pensionierter Mittelschullehrer, Mitglied-SVP; Jakob Lütolf, Wauwil, Alt-Kantonsrat CVP, Präsident Luzerner Bauernverband; Annamarie Bürkli, Menzberg, Primarlehrerin 5./6.Klasse, Eschenbach, Präsidentin Luzerner Lehrerinnen und Lehrerverband LLV; Urs Brücker Meggen, dipl. Masch.Ing.HTL, Kantonsrat GLP, Gemeindepräsident Meggen; Mathias Kunz, Willisau, Sekundarlehrer; Erich Leuenberger, Nebikon, Gemeindeammann, Kantonsrat FDP

Auf dem Foto fehlen: Priska Galliker, Knutwil, Lehrerin Sekundarschule, CVP-Kantonsrätin und Gemeindepräsidentin; Fritz Hüsler, Neudorf, Landwirt, Alt-Kantonsrat CVP; Heer Adrian, Hitzkirch, Leiter berufliche Bildung RUAG Schweiz; Franz Grüter, Eich, Nationalrat SVP

Hier gehts zur Medienmitteilung

Nur eine Fremdsprache auf der Primar: Hearing einer Delegation des Initiativkomitees mit der EBKK

Eine Delegation des Initiativkomitees "Nur eine Fremdsprache auf der Primar" traf sich am Montag, 16. Januar 2017 mit der EBKK (Erziehungs-, Bildungs- und Kulturkommission des Kantonsrates) zu einem Hearing. Der Kantonsrat KR hat an der Session vom 30. Januar 2017/31. Januar 2017 die Initiative debattiert. Hier die Informationen zum Hearing und zum Ergebnis der KR-Debatte:

Argumentarium Fremdsprachen-Initiative.pdf

EBKK-Hearing PowerPoint als.pdf

EBKK-Hearing Stellungnahme zur Botschaft B65.pdf

Medienmitteilung zum EBKK-Beschluss.pdf

In der Kantonsratsdebatte vom 30.1.2017 wurde der Ergänzungsbotschaft zugestimmt (Ja 72 zu 42 Nein), das heisst die Initiative somit abgelehnt.

Ergänzungsbotschaft B8

Details zur Abstimmung im Kantonsrat am 30.01.2017

Hier gehts zur Homepage des Abstimmungskomitees

______________________________________________

Um gegen die Sparmassnahmen im Kanton Luzern zu demonstrieren, organisierten die Luzerner Allianz für Lebensqualität, in welcher der LLV aktiv mitarbeitet und die IG Kultur Luzern einen gemeinsamen Aktionstag. Dieser fand am 8. September 2017 auf dem Theaterplatz statt. Mit einer inszenierten Landsgemeinde um 17.00 Uhr wurde 1200 Besucherinnen und Besuchern eine Stimme gegen. Hier kann der Flyer abgerufen werden.

Regula Ineichen vom LLV-Vorstand und Präsidentin des MusiklehrerInnen-Verbandes MLV hielt eine flammende Rede zum Bildungsabbau.

Hier gehts zur Minutenrede.

Nasser Auftakt zur Septembersessions des Kantonsrates. So berichtete die Presse.

Der Protest gegen die Abbaupolitik kann mit blauen/schwarzen Bändern unterstützt werden. Auch die LLV-Geschäftsstelle beteiligt sich an der Aktion.

______________________________________________

Bildungsabbau vom Volk gestoppt

Wir haben gewonnen am Sonntag, 21.5.2017. Nachdem wir im Winter das erfolgreichste Referendum in der Geschichte des Kantons Luzern gesammelt haben, erreichten wir zusammen nun mit 67,7 Prozent Nein auch ein sehr deutliches Resultat an der Urne. Der Angriff auf die Musikschulen und unsere Musikkultur konnte abgewehrt, der Bildungsabbau gestoppt werden. Ein herzliches Dankeschön an alle die Unterschriften gesammelt, Flyer verteilt, diskutiert, Leserbriefe geschrieben, gespendet und mobilisiert haben. Wir konnten das nur gemeinsam schaffen.

v.l.n.r: Regula Ineichen, Präsidentin MLV und Mitglied im Abstimmungskomitee, Franz Grimm, Musikschulleiter und Leiter des Abstimmungskomitees, Annamarie Bürkli, Präsidentin LLV

Hier kommen Sie zur Pressemitteilung

______________________________________________

Austausch Schulhauvertretungen-LLV-Vorstand, Samstag, 13.5.2017, 08.30 Uhr bis 10.00 Uhr im GZI, Nottwil

Reger Austausch zu den Themen: Abstimmungskampagne "Nur eine Fremdsprache auf der Primar", KP 17, LLT 2017, LP 21 und Anliegen/Wünsche an den Vorstand.

Hier eine Zusammenstellung der Themen, die in den Gruppen besprochen wurden.

______________________________________________

Kundgebung der Kantischüler gegen den Bildungsabbau: 5.4.2017 in Luzern

Mehr als 1200 Kantischüler demonstrierten gegen den Bildungsabbau.

______________________________________________

Das LLV - Plauscheishockeyturnier findet am Freitag, 12. Januar 2018 in der Eishalle Sursee statt.

Anmeldungen unter www.zwetscher.ch

Die Siegermannschaft  2017 flankiert durch die LLV-Präsidentin Annamarie Bürkli.

Bildergalerie vom Turnier 2017

______________________________________________

LLV-Stellungnahme zur VBG-Teilrevision am 17.1.2017:

Hier gehts zur Stellungnahme des LLV

Teilrevision VBG 2017 Synopse

Teilrevision VBG 2017 Vernehmlassungsbericht

Ergebnis der Vernehmlassung
_____________________________________________

Die Storen in den Schulhäusern wurden als Reaktion auf den beschlossenen Bildungsabbau geschlossen.

 

Zeitpunkt der Aktion: Mittwochvormittag, 14.12.2016, in den zwei Lektionen nach der Vormittagspause. Leserbrief zur Aktion Storen runter.

Mehr dazu: Hier anklicken
______________________________________________

Abstimmungsergebnisse im Kantonsrat 12.12.2016/13.12.2016/Bildungsabbau

Der Antrag, die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung nicht vorzunehmen, wurde abgelehnt: So stimmten sie.
Der Antrag, die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung auf drei Jahre zu beschränken, wurde abgelehnt: So stimmten sie.
Der Antrag, die Abschaffung Weiterbildungbeiträge an die SCHILF nicht zu prüfen, wurde abgelehnt. So stimmten sie.
Die Anmerkung, die Klassengrössen im Benchmark zu überprüfen, wurde angenommen. So stimmten sie.
Die Anmerkung, die Senkung des Schulpools um 0.25 L. zu überprüfen, wurde abgelehnt. So stimmten sie.
Die Halbierung der Kantonsbeiträge an die Musikschulen wurde angenommen. So stimmten sie.
Schlussabstimmung AFP 2017-2010. So stimmten sie.
Anmerkung AFP-Überprüfung-Arbeitgeberattraktivität. So stimmten sie.
Anfrage zum Lohn der Regierung und des KR Antwort der Regierung  So stimmten sie bei der Abstimmung zur Dringlichkeit

Medienmitteilung zur Kantonsratsdebatte 12.12.2016/13.12.2016
Was hat der Kantonsrat in der Dezembersession 2016 beschlossen? Hier eine Übersicht

Medienmitteilung LLV-BCH.LU und Lspv vom 30.01.2017: RR-Beschluss zur Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung

 

KP17: Der Abbau in der Bildung droht.
Informationen/Reaktionen/Aktionen dazu.

LLV-Pressemitteilung vom 26.04 2016
LLV-Argumentationsblatt an die Kantonsräte 07.06 2016
Informationen zum LLV-Brief an die Kantonsräte/RR/07.06.2016
LLV-Brief an den Regierungsrat und die Antwort/28.06 2016 

LLV-Brief an die Kantonsräte und an die Regierungsräte 02.12.2016

Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/Schulteam Hochdorf/20.08.2016
Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/SchulteamBallwil/01.09.2016
Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/SchulteamMeggen/26.09.2016
Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/RO Rottal/27.09.2016

Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/Zell-Sek/27.10.2016

Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/Eschenbach/28.10.2016

Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/Sursee/1.11.2016

Offener Brief an die Regierung/Kantonsräte/Matt-Luzern/1.11.2016

Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/TribschenLuzern/31.10.2016

Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/Emmen/2.11.2016
Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/Zell-Primar/7.11.2016

Offener Brief an die Regierung/Kantonsrat/Gersag Emmenbrücke/21.11.2016

Offener Brief an den Regierungsrat/Kantonsrat/RO Willisau/22.11.2016

Offener Brief an den Regierungsrat/Kantonsrat/Team Horw/06.12.2016

Offener Brief an den Regierungsrat/Kantonsrat/Team Rüeggisigen/7.12.2016

LLV-Brief an den Regierungsrat/02.09.2016
LLV-Strategiezum Budgetherbst/Teamideen/2016/20.09.2016

Konsolidierungsprogramm KP 2017: LLV-Stellungnahme zur Präsentation des Planungsberichtes der Regierung am 25.04.2016

Die Pressemitteilung kann hier abgerufen werden.

______________________________________________

Kundgebung am 12.12.2016 gegen den Bildungsabbau

Rund 850 Personen nahmen an der Kundgebung vom 12.12.2016 teil.

Leserbrief zu den gekürzten Rahmenbedingungen für die Integation

______________________________________________

Drei Initiativen zur Sicherung der Qualität in Bildung, ÖV und Gesundheit

Mit der Bildungsinitiative, koordiniert durch die Bildungsverbände in der Luzerner Allianz für Lebensqualität, welche die Abbaumassnahmen stoppen soll, wehren wir uns mit dem politischen Grundrecht einer Initiative gegen die weiteren Abbaumassnahmen.

Am 14.11.2016 wurden gut 17'000 Unterschriften für die drei Initiativen (2 Gesetzes- und eine Verfassungsinitiative) dem Amt für Gemeinden übergeben.

Annamarie Bürkli, LLV-Präsidentin bei der Übergabe einer Schachtel Unterschriften zur Bildungsinitiative.

Hier geht es zur Medienmitteilung.

Informationen zu den Initiativen

______________________________________________

KR-Debatte im November 2016

Der Kantonsrat hat an der Novembersession u.a. die Gesetzesänderung, die eine Halbierung der Musikschulbeiträge des Kantons an die Gemeinden ermöglicht, gutgeheissen. Hier geht es zum Abstimmungsergebnis.
Vor der Session wurden die Kantonsrätinnen und Kantonsräte durch eine Feuerartistin und ein Flugblatt auf das Spiel mit dem Feuer aufmerksam gemacht.

_______________________________________________

Umfrage zum möglichen Konsolidierungsprogramm KP 17-Beschluss

Das KP17 sieht unter anderem eine Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung (Lehrpersonen der Volksschule, des Gymnasiums und der Berufsschule), wie auch eine Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit von 1.25 Stunden für die Verwaltung vor. Wer also im kommenden Jahr den materiellen Besitzstand wahren möchte, muss kostenlos mehr unterrichten. Der LLV wehrt sich gegen diese Massnahme. Dazu kommt, dass aufgrund der Lohnentwicklung der letzten Jahre (kein Stufenanstieg, Systemwechsel des Stufenanstieges ohne Minimalsatz/Lohnband) der Kanton in den Jahren 2017 bis 2020 weiterhin an Personalkosten spart. Zudem kann ein möglicher Steuerzehntel dazukommen. Als Grundlage für die weiteren Entscheidungen hat der LLV-Verbandsrat entschieden, eine Mitgliederbefragung zu machen. Diese wurde am 04. November 2016 abgeschlossen. Nachfolgend sind die Ergebnisse publiziert:

Ergebnisse der Umfrage

Anonymisierte Kommentare

______________________________________________

Landsgemeinde im Kantonsratssaal am 27.09.2016: Protest gegen den drohenden Abbau im Service Public

Die folgende Resolution wurde verabschiedet: Link zur Resolution

Die verschiedenen Redner/Rednerinnen aus dem Service Public: Bildung, Soziale Institutionen, Gesundheit, öV, Sicherheit und Verwaltung legten ihre Argumente gegen das KP 17 dar: Die Zitrone ist endgültig ausgepresst. Ende, aus!

Annamarie Bürkli, LLV-Präsidentin argumentierte gegen den Abbau in der Bildung. Hier gehts zur Rede.

Auch ein Gemeindevertreter meldete sich im prallgefüllten Saal zu Wort: "Gemeinsam müssen wir uns gegen den drohenden Abbau wehren!"

Pressemitteilung zur Landsgemeinde

________________________________________________

Kantonsrat: Montag, 20.6.2016 und Dienstag, 21.6.2016

Das Konsolidierungsprogramm KP 2017 wurde an der KR-Session vom  20.6.2016 und 21.6.2016 vorberaten. Die Debatte gab keine substanziellen Erfolge für die Arbeitnehmenden. Symbolisch wurde im Namen der Luzerner Allianz für Lebensqualität zu Beginn der Debatte unsere Botschaft den Kantonsrätinnen und Kantonsräten übergeben. "Die Zitrone ist bereits ausgepresst".

Annamarie Bürkli, LLV-Präsidentin (ganz r.) verteilt einen Flyer und ein Ricola.

 

__________________________________________________________

 

950 Besucherinnen und Besucher nahmen am LLT vom 18.11.2015 in der Stadthalle Sursee teil.

Unter dem Thema "Von der Rolle" stand der LLT 2015. Die LLV-Präsidentin Annamarie Bürkli im Gespräch mit der Tagungsmoderatorin Andrea Vetsch.

LLV-Forderungen bezüglich Budget 2016, verabschiedet am LLT 2015

LLV-Kommentar zu den Sparmassnahmen

Präsentationen zu den Referaten (pdf-Format):

Matthias Mölleney, peopleXpert, gmbh (Folien)

Michael Zutavern, PH LU (Text und Folien)

Annamarie Bürkli, LLV (Folien)

Peter Kreiliger, SRF (Folien)

____________________________________________________________

Newsletter LCH: Jetzt abonnieren! 

Mit einem Abonnement des neuen Newsletters LCH sind Sie als Mitglied Ihrer Kantonalsektion und damit auch des LCH stets "up to date" und werden zweimal pro Monat über attraktive Angebote informiert. Sie erhalten Einblick in die Aktivitäten des LCH, werden auf die neusten Angebote für Mitglieder aufmerksam gemacht und über Neuigkeiten aus den Bereichen Pädagogik, Didaktik, Bildungspolitik und Forschung informiert. Der neue Newsletter des Dachverbandes Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH präsentiert sich zudem in einem ansprechenden Design. Abonnieren Sie ihn einfach und bequem unter folgendem Link: http://www.lch.ch/news/newsletter-abonnieren/

_______________________________________________________________

 

 

 

Aktuelle Inhalte

Hier kann der Flyer mit dem Programm abgerufen werden.

Für die Teamanmeldungen kann mit dem folgenden Link ein entsprechendes Formular für die Anmeldung per PC heruntergeladen werden.

Jahresprogramm LLV 2017/18

Alle Lehrer und Lehrerinnen sind im LLV:

All unsere Arbeiten sollen den Organisierungsgrad der Lehrerinnen und Lehrer im Kanton Luzern möglichst Richtung 100% lenken und den seit fünf Jahren andauernden Abbau der Arbeitsbedingungen stoppen und verbessern. Durch den Einbezug des LCH, der ILCH, der Regionalorganisationen, der Schulhausvertretungen, der LLV-Arbeitsgruppen wie durch die folgenden Massnahmen, streben wir diese Ziele an:

Adressänderung/aktuell gültige eMail-Adresse

Adressänderungen können direkt über die Website mitgeteilt werden.

Name
Adresse bisher
Adresse neu
Zusatz

LLV Diskurs Vorschau

Diskurs Ausgabe Dezember 2017

Bericht zum Lehrerinnen- und Lehrertag

Budget 2018

GV-Berichte PLL und MLV

Weihnachtsgeschichte

 

Hier gehts zum Flyer für den Lehrerinnen- und Lehrertag 2017

Schnellsuche

Suchformular