LLV Online

Sie sind hier

Aktuelle Angebote

Aktuelle Angebote

Hier publizieren wir unseren Mitgliedern aktuelle Angebote, die für den Schulalltag spannend sein können.

LLT 2021: Neu in der Braui Hochdorf am 17.11.2021

Der LLT 2021 findet am 17.11.2021 neu in der Braui Hochdorf statt. Voraussichtlich wieder von 13.45 Uhr bis 17.30 Uhr. Bitte merke dir dieses Datum schon vor und beachte, dass wir nicht mehr in der Stadthalle in Sursee sind.

_____________________________________________

Die AHV-Renten sind immer noch zu tief, die Pensionskassen-Renten sinken trotz immer höherer Beiträge. Gleichzeitig steigen und steigen die Mieten und Krankenkassenprämien. Für immer mehr Menschen reicht die Rente im Alter nicht mehr, um über die Runden zu kommen. Zeit, die entsprechende Initiative zu lancieren.

_____________________________________________

Bike2school im Frühjahr - Mit Rückenwind in den Schultag starten

Mit der Aktion bike2school von Pro Velo Schweiz werden auch dieses Frühjahr wieder mehrere Tausend Schulkinder motiviert, für den Weg in die Schule das Velo zu benutzen. Während der 4-wöchigen Aktion sammeln Klassen der Mittelstufe bis und mit Sekundarstufe II Punkte und Velo-Kilometer im Wettbewerb um attraktive Klassen- und Einzelpreise. Klassen können sich noch bis am 15. Mai anmelden! Mehr Informationen unter

https://www.bike2school.ch/de/register

_____________________________________________

Bike2school für Lehrpersonen: bike to work!

Mit bike to work, einer weiteren Aktion von Pro Velo Schweiz, können Lehrpersonen ihre eigene Velo-Challenge starten. So senken sie die CO2-Billanz und tun etwas für ihre Gesundheit. Sie wirken zudem als gute Vorbilder für ihre Schülerinnen und Schüler. 

So funktioniert‘s: Gesamten Schulbetrieb für bike to work im Mai und/oder Juni anmelden, Lehrpersonen-Teams bilden und möglichst oft mit dem Velo zur Schule fahren.
 
Wer mindestens jeden zweiten Arbeitstag seinen Arbeits­weg mit dem Velo zurücklegt, nimmt zudem an der Verlosung von Preisen im Gesamtwert von über CHF 140‘000.- teil.

Infos und Anmeldung: www.biketowork.ch

_____________________________________________

Befragung: Für welche Zukunft bereiten wir Schüler*innen vor?

Wie könnten unterschiedliche Zukünfte aussehen? Und auf welche dieser Zukünfte werden Kinder und Jugendliche vorbereitet? In Zusammenarbeit mit der Jacobs Foundation führt das Gottlieb Duttweiler Institut eine Studie durch, welche diesen Fragen nachgeht. Mit einer Online-Umfrage wollen wir die Meinung von Lehrer*innen einbinden.

Bildung soll Kinder und Jugendliche für die Zukunft rüsten. Doch wie sieht diese Zukunft aus? Werden uns Maschinen unsere Jobs wegnehmen? Und wäre das überhaupt schlimm oder vielleicht sogar erfreulich? Oder wird die Weltwirtschaft vorher durch Klima-, Vertrauens-, Migrations-, Finanz- oder noch unbekannte Krisen in die Knie gezwungen? Da die Zukunft ungewiss ist, hat das Gottlieb Duttweiler Institut unterschiedliche Szenarien entworfen und daraus abgeleitet, welche Fähigkeiten und Eigenschaften in den jeweiligen Szenarien notwendig sind. Neben dem Erstellen der Szenarien und dem Ableiten der dazu notwendigen Fähigkeiten und Eigenschaften, wollen wir gerne herausfinden, für welche Zukunft Schweizer Schülerinnen und Schüler tatsächlich vorbereitet werden. Dazu brauchen wir Ihre Erfahrung als Schweizer Lehrerinnen und Lehrer jeglicher Schulstufen. 

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrung in einem maximal 15minütigen Online-Fragebogen mit uns teilen könnten und danken Ihnen im Voraus für Ihr Interesse.

Umfragelink:

http://bit.ly/gdi-lehrer

_____________________________________________

Swiss TecLadies – Lebe Deine Talente

Das nationale Förderungsprogramm Swiss TecLadies der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften SATW geht in die nächste Runde: Ab dem 15. März können Jugendliche - Buben und Mädchen – in einem spannenden Online Wettbewerb Alltagsfragen in Technik und Naturwissenschaften lösen und dabei attraktive Preise gewinnen. Besonders talentierte oder an Technik interessierte Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren können sich ausserdem für das Mentoring-Programm bewerben.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf tecladies.ch oder auf Instagram

_____________________________________________

Gemeinsam handeln für mehr Artenvielfalt

Das neue Programm «Biodiv im Naturraum Schule» der Stiftung Pusch ruft Primarschulen dazu auf, die Artenvielfalt auf ihren Arealen zu fördern. Das Ziel: Gemeinsam spannen Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen, Hauswarte und Schulleitungen zusammen und schaffen wertvolle Strukturen für Pflanzen und Tiere.
 
Über ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten ist in der Schweiz bedroht. Ein Hauptgrund ist der Verlust von Lebensräumen durch die Ausbreitung von Siedlungen und durch veränderte Nutzung. Der Artenverlust geht schleichend vor sich und der Nutzen der Vielfalt von Leben ist vielen kaum bewusst. Kindern fehlt oft der Bezug zur Natur und sie sind selten draussen. Hier setzt das neue Programm für Schulen an: Es schafft naturnahe Lebensräume für Igel, Marienkäfer und Co., nutzt diese als Lernort und trägt zur Förderung spezifischer Kompetenzen gemäss Lehrplan 21 bei.
 
Schritt für Schritt zur Bienenweide
Ob Bienenweide, Ast- und Steinhaufen, Nützlingsquartiere, Hecken oder Blühstreifen: Unter den Aktionsmodulen finden sich für jede Schule Ideen, wie Schulklassen die Artenvielfalt mit Kleinstrukturen auf dem Schulareal fördern können. Konkrete Anleitungen zu Arbeitsschritten, Material, Standort und Pflege sorgen für eine einfache Planung und Umsetzung. Gemeinsam können Schulkinder, Lehrpersonen und Hauswarte Lebensräume gestalten, welche die Kinder auch in der unterrichtsfreien Zeit erleben und erforschen können. Schulen leisten damit auch einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und nehmen mit der Förderung der Biodiversität eine Vorbildfunktion im Quartier wahr.
 
Artenfangis und Geräuschlandkarten
In den geschaffenen Naturoasen werden die Kinder zu kleinen Forschenden. Was sehen, hören, fühlen oder riechen sie? Welche Tiere krabbeln herum? Ein bestellbares Forscher-Kit bietet Utensilien zum Beobachten, Zuordnen, Messen und Aufzeichnen der Tiere und Pflanzen im grünen Klassenzimmer. Auch ohne das Anlegen von Kleinstrukturen bietet das Programm Möglichkeiten, etwas über die Artenvielfalt zu lernen. Sei es bei einem Artenfangis zu Lebensräumen von Tieren, beim Erstellen einer Geräuschlandkarte, einem Naturmemory oder einer Entdeckungstour rund ums Schulhaus. Diese und weitere Unterrichtsmaterialien knüpfen an die praktischen Aktionsmodule an und lassen sich als kürzere Sequenzen ideal draussen auf dem Schulareal oder im Klassenzimmer realisieren.
 
Rundumpaket und Projektbeiträge für Schulen  
Für eine optimale Unterstützung aller Beteiligten bietet das Programm auch Weiterbildungen für Lehrpersonen oder ganze Schulteams an, um mit den involvierten Akteuren ein Projekt zur Förderung der Biodiversität auf dem Schulareal anzustossen und aufzugleisen. Das Programm «Biodiv im Naturraum Schule» läuft bis Frühling 2022. Schulen können ab Mitte Januar und bis zum Frühlingsbeginn Konzepte zur Förderung der Biodiversität auf dem Schulareal bei Pusch einreichen. Anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums unterstützt Pusch Schulen mit einem Projektförderbeitrag.

Weitere Informationen

Auskünfte
PUSCH - Praktischer Umweltschutz
Katja Busch, Programmleiterin Biodiv, +41 44 267 44 19, katja.busch@pusch.ch
Nadine Ramer Almer, Leiterin Schulangebote, +41 44 267 44 76, nadine.ramer@pusch.ch

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

Freiwilligeneinsätze weltweit für Lehrpersonen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie  funktioniert Schule in Indien, Taiwan oder Uganda?

 

 

 

 

 

 

 

Ob als Tapetenwechsel nach dem Studium, als Sabbatical während den Berufsjahren oder als neue Herausforderung nach der Pensionierung – ein Einsatz in einer Schule oder in einem Kinderheim ist in jedem Fall eine einmalige und eindrückliche Erfahrung.

 

 

 

 

 

 

 

ICYE vermittelt Freiwilligeneinsätze für Lehrpersonen zwischen 1 und 12 Monaten in spezifisch ausgewählten Projekten an Schulen, Kindergärten und Kinderheimen. Die Freiwilligen erfahren einen intensiven Austausch unter Fachpersonen und erleben ihren Beruf in einer komplett anderen Alltagsrealität. Das Eintauchen in den Alltag in einem fremden Land ermöglicht eine persönliche sowie beruflich Horizonterweiterung, die einem ein Leben lang begleiten wird. LLV-Mitglieder profitieren von einer 10%-Preisermässigung.

 

 

 

 

 

 

 

Link: https://www.icye.ch/de/freiwilligenarbeit-ausland/programme/freiwilligenarbeit-fuer-lehrpersonen

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

Sie macht mit einer Kindergeschichte auf den Abfall am Rotsee aufmerksam

 

 

 

 

 

 

 

Achtlos weggeworfener Abfall ist ein Problem – auch am Rotsee. Heilpädagogin Caroline Wüst hat ein Kinderbuch verfasst. Darin zeigt eine Fee, wie man richtig entsorgt. Nicht nur Kinder, auch «die Grossen» sind angesprochen.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zu weiteren Informationen.

 

 

 

 

 

 

 

_______________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

In Diskussion/Denkanstösse

 

 

 

 

 

 

 

Lehrer am Rand ihrer Kräfte: Braucht es wieder Kleinklassen. Hier geht es zum Beitrag

 

 

 

 

 

 

 

Welche Schule brauchen wir? https://youtu.be/uM9LI8k3jeU

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LLV Diskurs / Newsletter

Diskurs März 2020

Übersicht zu den aktuellen LLV-Dienstleistungen

PLL: Ausflug mit Anmeldetalon

LLV-Serie: Zu Besuch bei

 

Mediadaten LLV-Diskurs 2019/2020

_________________________________

LLV-Newsletter

Link zur Registrierung

Archiv-Newsletter: Beachtet, dass einzelne Funktionen wie Adressänderung in der Archivversion nicht funktionieren.

Augustausgabe 2019 
Novemberausgabe 2019
Januarausgabe 2020
 

Der nächste Newsletter erscheint im April 2020.

Schnellsuche

Suchformular